Herren IV: Erfolgsserie hält an

Weiterhin ungeschlagen auf Tabellenplatz 1 befindet sich die vierte Herrenmannschaft des TSV Oberalteich. Hervorzuheben sind dabei die deutlichen Ergebnisse und vor allem die Einzelbilanz Kagerbauers‘, welcher bislang alle 15 Einzelpartien gewann.

Nach dem dritten Spiel der Saison gegen den TSV Metten – SV Neuhausen II (8:4-Erfolg) am 30.09.2020 folgte das Heimspiel am 09.10.2020 gegen den SV Wiesenfelden. Das erste Mal in der Saison gab es personelle Veränderungen, da Kube an diesem Abend Baumgartner vertrat. Somit spielte Kagerbauer auf Position 2 und Kräh auf Position 3, was dem Schwung der letzten Wochen jedoch keinen Abbruch tat.

10:2 lautete das Ergebnis aus Sicht der Gastgeber, welche somit den vierten Sieg in Folge erringen und sich die Tabellenspitze sichern konnten. Nach der ersten Runde lag man rasch 4:0 in Führung. Plötz gewann gegen Leibl, genau wie Kagerbauer gegen Biendl und Kräh gegen Stöberl jeweils 3:1. Kube konnte gegen Wagner hingegen einen glatten 3:0-Erfolg feiern. Anschließend folgte der erste Punkt für die Gäste. Nach dem ersten Satz, der an Plötz ging, kam Biendl immer besser ins Spiel und sicherte sich in der Verlängerung Satz Nummer zwei. Die beiden folgenden Sätzen waren hart umkämpft, mit dem besseren Ende für Biendl, der 3:1 gewann. Kagerbauer hatte im Anschluss gegen Leibl, ähnlich wie Kräh gegen Wagner keine Probleme; beide Spielen gingen 3:0 an die Gastgeber. Kube gewann danach mit einem Satzverlust gegen Stöberl, was zugleich den siebten und entscheidenden Punkt bedeutete. Die nächsten Punkte erzielte Kräh gegen Biendl und Plötz gegen Wagner. Letztere Partie war die einzige über fünf Sätze in diesem Abend. Kagerbauer bezwang anschließend Stöberl 3:1, ehe Leibl gegen Kube im letzten Spiel den zweiten Punkt für die Gäste erzielen konnte.

Schon vier Tage später, am 13.10.2020, ging es für die Oberalteicher zum TSV Metten – SV Neuhausen III. Erneut spielte Kube, dieses Mal jedoch für Kagerbauer.

Auch an diesem Abend konnte der Tabellenführer überzeugen; 9:3 hieß es am Ende aus Sicht der Gäste. Der erste Punkt ging zunächst an die Gastgeber. Augustin setzte sich 3:0 gegen Baumgartner durch, welcher die Rückhandbälle Augustins‘ nicht abwehren konnte. Plötz erkämpfte zeitgleich gegen Smetana im ersten der beiden „5-Satz-Krimis“ des Abends den ersten Punkt für die Gäste. Kube gewann gegen Vogl 3:1, Kräh dagegen ohne Satzverlust gegen Weber. Auch in seinem zweiten Spiel konnte Augustin überzeugen und bezwang Plötz in 3:1 Sätzen, ehe Baumgartner gegen Smetana erfolgreich war. Kräh hatte gegen Vogl, genau wie Kube gegen Weber und Plötz gegen Vogl keine Probleme, da alle dieser drei Spiele die Gäste ohne Satzverlust für sich entscheiden konnten. Plötz‘ Erfolg gegen Vogl bedeutete dabei zugleich den siebten und entscheidenden Punkt für die Gäste. Den dritten Punkt für die Gastgeber erzielte erneut Augustin, welcher im zweiten Spiel über fünf Sätze an diesem Abend gegen Kräh die Oberhand behielt und somit alle drei Einzelpartien für sich entscheiden konnte. Danach gewann Kube gegen Smetana 3:1, ehe Baumgartner gegen Weber mit 3:0 den Schlusspunkt des Abends setzte.

Somit empfing man mit fünf Siegen im Rücken am 23.10.2020 in heimischer Halle die DJK Rattenberg II. Die Oberalteicher konnten in kompletter Besetzung antreten, bei den Gästen spielte Kieler für Eidenschink.

Auch an diesem Abend waren die Oberalteicher motiviert und selbstbewusst und ließen den Gästen keine Chance. 12:0 lautete das Endergebnis, wobei einzelne Partien knapp verliefen und hart umkämpft waren. Die ersten fünf Spiele gingen zunächst ohne Satzverlust an die Gastgeber. Plötz bezwang Kieler und Baumgartner Bauer. Kagerbauer konnte anschließend gegen Sterr überzeugen, ehe Kräh gegen Maurer den vierten Punkt erzielte. Plötz konnte auch in seinem zweiten Spiel punkten und bezwang Maurer 3:0. Anschließend lieferte sich Baumgartner gegen Kieler den ersten knappen Schlagabtausch an diesem Abend. Kieler ging zweimal in Führung, ehe sich Baumgartner beide Male zurück kämpfte und im Entscheidungssatz die Nerven behielt. Kagerbauer war anschließend gegen Maurer (siebter und entscheidender Punkt), wie Kräh gegen Sterr ohne Satzverlust erfolgreich. Ebenfalls ohne Satzverlust verliefen die Erfolge von Kagerbauer gegen Bauer und Plötz gegen  Maurer. Die letzte beiden Spiele des Abends wurden hingegen nochmal spannend. Baumgartner war gegen Sterr zunächst zweimal in Führung, ehe sich Sterr beide mal zurück ins Spiel und den fünften Satz kämpfte. Dieser nahm das glücklichere Ende für die Gastgeber, genau wie in Kräh’s Partie gegen Kieler. Die Kontrahenten lieferten sich einen knappen Schlagabtausch, was auch die Ergebnisse innerhalb der einzelnen Sätze deutlich machen. Im Entscheidungssatz behielt Kräh die Oberhand und machte somit den 12:0-Erfolg perfekt.

Somit führen die Oberalteicher mit komfortablem Spielverhältnis die Bezirksklasse B Gruppe 2 Straubing weiter ungeschlagen, gefolgt von der DJK Hafner Straubing II, an und blicken zuversichtlich und motiviert den kommenden Begegnungen entgegen.


Drucken