Punkteteilung nach langem Kampf

Im Spiel der Herren Verbandsliga Südost traf der TSV Oberalteich am vergangenen Samstag im 3. Saisonspiel auf die DJK Bad Höhenstadt. Die Gäste entführten bei diesem äußerst knappen Mannschaftskampf beim 8:8 einen Punkt. Das letzte Match des Tages gewann das Schlussdoppel Macela/Postelt, welches durch diesen Sieg das Unentschieden für den Gast sicherte. Garant für dieses Unentschieden war insbesondere das untere Paarkreuz des Heimteams, das in allen vier Einzeln ungeschlagen blieb.

Der Verlauf im Einzelnen: Eckert/Knaub holten mit einem 3:1 gegen Scholz/Drexler den ersten Punkt für ihr Team. Nichts zu bestellen hatten indes derweil Baumgartner/Kagerbauer Luca bei ihrem 0:3 gegen Macela/Postelt. Leider verletzte sich Karl-Heinz Scholz im Doppel. So dass Godovanciuc/Janker ihren Sieg gegen Köck/Scholz K-H eigentlich kampflos einfuhren. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Ein hartes Stück Arbeit hatte Reiner Eckert gegen Tomas Postelt zu verrichten, bevor sein Fünf-Satz-Sieg eingetütet war. Recht deutlich war wiederum die 0:3-Pleite von Martin Knaub gegen Petr Macela. Kurz später ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Auf Messers Schneide stand am Nachbartisch die Partie zwischen Matthias Baumgartner und Markus Drexler, bevor sich der Gastspieler mit 3:2 durchsetzte. Die richtige Taktik fehlte Titus Godovanciuc bei seiner 0:3-Niederlage gegen Sandro Scholz von Beginn an. Im Anschluss war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an der Reihe. Ohne Mühe gewann Lukas Janker sein Einzel, da Karl-Heinz Scholz verletzungsbedingt nicht antrat. Luca Kagerbauer hatte nachfolgend gegen Robert Köck bei seinem 3:0 keine Probleme. Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler in die Box. Nach gewonnenem ersten Satz gab Reiner Eckert das Spiel gegen Petr Macela noch aus der Hand und verlor mit 11:9, 10:12, 10:12, 9:11. Hierbei standen alle einzelnen Sätze, die mit jeweils nur zwei Bällen Vorsprung endeten, auf des Messers Schneide. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Martin Knaub sein Einzel gegen Tomas Postelt noch mit 11:5, 11:6, 7:11, 6:11, 8:11 im Entscheidungssatz. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte im Anschluss Matthias Baumgartner gegen Sandro Scholz verrichten, bevor seine Fünf-Satz-Niederlage feststand. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Der neue Zwischenstand war 5:7. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Titus Godovanciuc beim 11:8, 14:12, 5:11, 11:4 gegen Markus Drexler doch überlegen. Die richtige Taktik hatte Lukas Janker beim wenig später folgenden Erfolg in drei Sätzen gegen Robert Köck von Beginn an. Einen weiteren Punkt erhielt der TSV Oberalteich, da Luca Kagerbauer sein Einzel kampflos gewann. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Beim wenig später folgenden 8:11, 8:11, 8:11 gegen Macela/Postelt fanden hingegen Eckert/Knaub von Anfang an keine Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Dieser Doppelerfolg rettete das Unentschieden ins Ziel.

Im nächsten Spiel tritt man nun am 24.10.2021 gegen den TSV Heining-Neustift an.