Herren I: Platz 2 im ersten Landesliga-Jahr

Im letzten Saisonspiel hatten die Oberalteicher als Aufsteiger in die Landesliga Südsüdost die Möglichkeit, durch einen Sieg gegen den Tabellenvorletzten, Töging, direkt in die nächsthöhere Liga aufzusteigen. Da die Töginger allerdings noch Hoffnung auf den Relegationsplatz hatten und die Oberalteicher auf ihre Nummer 3, Baumgartner, verzichten mussten, war ein äußerst knappes und spannendes Spiel vorprogrammiert. Die etwa 50 Zuschauer sahen an diesem Abend zwar hochklassiges Tischtennis, jedoch war das Glück ausgerechnet am letzten Spieltag nicht mehr auf der Seite des TSV Oberalteich, weshalb es zu einem höchstverdienten Endstand von 8-8 und somit den zweiten Tabellenplatz für die Gastgeber kam.

Herren I: Nur noch einen Sieg vom Wunder entfernt

In ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison fuhren die Oberalteicher in das 180 Kilometer entfernte Bruckmühl ohne ihre Nummer 3, Baumgartner. Da man das Wunder, den direkten Aufstieg in die Verbandsliga, durch zwei Siege in den beiden letzten Spielen selbst in der Hand hat, waren die Gäste hochmotiviert. Dies zeigte sich auch, trotz des enorm starken vorderen Paarkreuzes der Bruckmühler, im Endstand von 9-5 aus Sicht des TSV Oberalteich.

Herren I: Heimsieg gegen den TV Dingolfing

Erste Mannschaft mit einem 9:6-Sieg gegen einen stark aufspielenden TV Dingolfing weiterhin im Titelkampf

Nachdem man am vergangenen Spieltag gegen einen direkten Konkurrenten, den TSV Bad Griesbach, gewonnen hatte, konnte der TSV Oberalteich den Schwung im Kampf um die vorderen Tabellenplätze mitnehmen und auch gegen den TV Dingolfing einen 9:6-Sieg einfahren.

Herren I: Klarer Sieg gegen Deggendorf II

An diesem Spieltag stellten sich die Oberalteicher auf das nächste Entscheidungsmatch um den Meistertitel in der Landesliga ein, da der Tabellenvierte, der TSV Deggendorf II, zu Gast war. Da jene allerdings auf vier Spieler verzichten mussten, war der Ausgang mit einem klaren Sieg des TSV Oberalteich, unterstützt von zahlreichen Zuschauern, vorprogrammiert.

Durch geschicktes Aufstellen der Doppel schafften es die Oberalteicher, bereits mit 3-0 in Führung zu gehen, da Kühne/Baumann im Zweierdoppel das Einserdoppel der Deggendorfer, Vyleta/Abraham, schlagen konnten. Im Anschluss daran baute Kühne durch seinen Sieg gegen Abraham den Vorsprung sogar noch aus. Der noch immer angeschlagene Brock musste sich dann Vyleta, der momentan in einer äußert starken Form ist, geschlagen geben. Überraschenderweise hatte Baumgartner Probleme mit der Spielweise von Kolbinger, der letztendlich die Partie in vier Sätzen für sich entschied.

Herren I: Wichtiger 9-6 Sieg in Bad Griesbach

Nach dem Auswärtsspiel gegen einen der Aufstiegskandidaten, den TSV Heining-Neustift, vergangene Woche waren die Oberalteicher an diesem Spieltag bei einem weiteren Titelkandidaten zu Gast, dem TSV Bad Griesbach. Da die Gastgeber seit einigen Jahren kein Heimspiel mehr verloren und die Oberalteicher auf Kagerbauer verzichten mussten, war die Ausgangslage nicht allzu gut für die Gäste. Dank einer herausragenden Leistung vor allem im mittleren Paarkreuz sowie eines entscheidenden Punkts im vorderen Paarkreuz, erkämpfte sich der TSV Oberalteich allerdings einen enorm wichtigen 9-6 Sieg.

Herren I: 5-9 Niederlage im Spitzenspiel gegen TV Freyung

An diesem Samstag waren die Oberalteicher als Tabellenführer in der Landesliga beim Zweiten, dem TV Freyung, zu Gast, wobei sie auf ihre Nummer 4, Baumann, verzichten mussten. Da man glücklicherweise auf starken Ersatz zurückgreifen kann, wirkte sich dies nicht wesentlich auf die Ergebnisse der Einzel, aber sehr wohl auf die der Doppel aus. Da den Freyungern zudem überraschende Siege gelangen, unterlagen die Oberalteicher letztendlich verdient mit 5-9.

Herren I: 9-5 Niederlage im Spitzenspiel gegen Heining

An diesem Wochenende kam es zum Spitzenspiel in der Landesliga Südsüdost: Der TSV Oberalteich war beim TSV Heining-Neustift zu Gast. Da beide Mannschaften in Bestbesetzung antraten, war ein äußerst sehenswertes und spannendes Spiel zu erwarten, zu dem nicht nur einheimische Zuschauer, sondern auch Spieler anderer Vereine sowie Fans der Oberalteicher kamen. Angetrieben durch ihren Heimvorteil erkämpften sich die Heininger, obwohl sämtliche 5-Satz-Spiele gerecht aufgeteilt wurden, einen hochverdienten 9-5 Sieg an diesem Abend.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich bin damit einverstanden!