Herren III: Zum Saisonende noch ein Sieg gegen Dingolfing

Im letzten Spiel der Rückrunde gewann die Dritte gegen den ersatzgeschwächten TV Dingolfing II. Der Mannschaftsführer der Dritten machte nochmal einen Versuch die Doppel anders aufzustellen. Gottseidank ging es besser aus als gegen den TTC Straubing. Alex und Karl spielten gegen Daniel Wimmer und Ersatzmann Marco Loibl. Den ersten Satz verloren sie nach klarer Führung und gewannen aber die Sätze 2 und 3, sodass das Spiel eigentlich schon zu Ende sein hätte können. Da Daniel und Marco dann aber auch den vierten Satz gewannen, kam es nur zu einem engen 3:2 Sieg für Alex und Karl. Andreas und Marco mussten gegen dann Spitzendoppel der Dingolfinger Richard Schön und Julia Ritter ran. Gerade am Anfang aller Sätze konnte Andi mit seinem Unterschnitt und Marco mit seinem Topspin das gegnerische Doppel gut unter Kontrolle halten. Leider wurden Richard und Julia am Ende der Sätze immer besser und gewannen in drei engen Sätzen. Marcus und Willi hatten kaum Problem, da Kevin Kerscher und überraschenderweise auch Alfred Harbich größte Probleme mit den Aufschlägen der beiden hatten. So stand am Ende ein klares 3:0.

Julia hatte gegen Andreas im ganzen Spiel großen Respekt vor dessen Unterschnitt. Nach deutlicher Führung gewann Andi den ersten Satz nur knapp mit 12:10. Im zweiten Satz musste er eine Handvoll Netz- und Kantenbälle hinnehmen und verlor mit 9:11. In Satz drei und vier konnte er weiterhin seinen guten Unterschnitt setzen und traf gute Vorhand und Rückhand Topspins, sodass er mit 3:1 gewann. Alex spielte gegen Richard von Anfang an sehr konzentriert, hatte aber trotzdem große Probleme Richards Topspins zu kontrollieren und verlor mit 0:3.

Der offensichtlich nervöse Marco (durch neue Zuschauerinnen ;) ) kam gegen Alfred im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel, vergab im zweiten Satz sechs Satzbälle und verlor so 0:3 gegen Alfred, gegen den er in der Vorrunde sein bestes Spiel gemacht hatte. Der sichtlich gesundheitlich angeschlagene Marcus zog trotzdem sichere Vorhand- und auch Rückhandtopspins an, die Daniel nur selten blocken konnte. Nur im dritten Satz traf Daniel selber viele Angriffsbälle und gewann diesen. Insgesamt aber ein ungefährdeter 3:1 Sieg.

Bei Willi gegen Kevin lief es so wie im Doppel, da Kevin auch im Einzel extreme Probleme mit den Aufschlägen hatte. Nur im dritten Satz kam Kevin etwas besser ins Spiel, musste aber das ganze Spiel mit 0:3 abgeben. Karl hatte mit Marco einen nicht ganz einfachen Gegner. Manchmal traf dieser wahnsinnige Vorhandbälle, dann verschoss er wieder „Häuser“. Aber Karl spielte sein ruhiges Block- und Konterspiel durch und siegte mit 3:1.

Zwei sehr starke Spiele fanden dann im vorderen Paarkreuz statt. Richard konnte Andis Topspins fast gar nicht blocken, aber auch er selber zog sicher an. So gewann Andi den ersten Satz und verlor den zweiten und dritten sehr knapp. Den vierten gewann er wieder, um dann 2:3 zu verlieren: Eine unglückliche Niederlage für Andi, der wirklich hervorragend spielte. Alex hatte große Probleme mit Julias weichen Topspins, die sie auch mehrfach nachzog. Trotzdem griff er konzentriert an und schoss die richtigen Bälle. Nachdem er den ersten Satz in der Verlängerung verloren hatte, gewann er den zweiten mit 11:9. Dann wurde Julia immer sicherer und gewann die beiden weiteren Sätze. 

Der immer noch etwas nervöse Marco, verlor gegen Daniel ein enges Match in fünf Sätzen. Eine überragende Leistung bot Marcus gegen Alfred. Obwohl er -wie gesagt- nicht ganz gesund war, zog er unermüdlich Topspins, die Alfred nicht immer blocken konnte. Wenn der Block kam, zog Marcus auch ein zweites und drittes Mal an. So kam Alfred gar nicht zu seinem gefährlichen Angriffsspiel und Marcus siegte in drei engen Sätzen: eine klasse Leistung und mit über 1500 TTR-Punkten belohnt. 

Willi und Karl gewannen die weiteren Spiele im hinteren Paarkreuz gegen Marco und Kevin jeweils mit 3:0 (Willi mit einem Hänger im zweiten Satz und Karl mit einem kleinen Hänger im dritten Satz). 

Endstand damit 9:6 für Oberalteich III.

Da die Relegation zu dieser Klasse bereits abgesagt wurde, weil alle vier zweiten der Bezirksklasse A kein Interesse am Aufstieg haben, kann es durchaus sein, dass wir als bester Absteiger in dieser Klasse bleiben können, wenn noch ein Platz frei ist. Und das hoffen wir.

Spielbericht:

TSV Oberalteich IIITV Dingolfing II1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Will, Alexander
Plötz, Karl
Wimmer, Daniel  
Loibl, Marco
10:12   11:8   11:7   7:11   11:8   3:2   1:0  
D2-D1 Bethge, Andreas
König, Marco
Schön, Richard
Ritter, Julia
8:11   9:11   6:11   0:3   0:1  
D3-D3 König, Marcus
Lippe, Wilfried
Harbich, Alfred
Kerscher, Kevin
11:6   11:2   11:4   3:0   1:0  
1-2 Bethge, Andreas Ritter, Julia 12:10   9:11   11:7   11:8   3:1   1:0  
2-1 Will, Alexander Schön, Richard 7:11   4:11   6:11   0:3   0:1  
3-4 König, Marco Harbich, Alfred 2:11   10:12   9:11   0:3   0:1  
4-3 König, Marcus Wimmer, Daniel 11:9   11:4   7:11   11:5   3:1   1:0  
5-6 Lippe, Wilfried Kerscher, Kevin 11:3   11:3   11:5   3:0   1:0  
6-5 Plötz, Karl Loibl, Marco 11:8   11:6   7:11   11:5   3:1   1:0  
1-1 Bethge, Andreas Schön, Richard 11:5   9:11   9:11   11:9   7:11   2:3   0:1  
2-2 Will, Alexander Ritter, Julia 12:14   11:9   6:11   6:11   1:3   0:1  
3-3 König, Marco Wimmer, Daniel 8:11   11:6   7:11   11:9   7:11   2:3   0:1  
4-4 König, Marcus Harbich, Alfred 11:9   11:8   11:9   3:0   1:0  
5-5 Lippe, Wilfried Loibl, Marco 11:2   11:9   11:7   3:0   1:0  
6-6 Plötz, Karl Kerscher, Kevin 11:4   11:3   11:8   3:0   1:0  
Bälle: 525:463   32:23 9:6



Drucken