Herren III: Das war´s dann wohl

Nach den Ergebnissen des Vortages wurde der Druck auf die Dritte noch größer. TTC gewann - wie erwartet - gegen Oberschneiding und Stephansposching völlig unerwartet gegen Dingolfing II. Von daher war ein Sieg gegen Neuhausen unabdingbar. Absolut erfreulich war, dass eine Vielzahl von Unterstützern der Dritten in der Halle da  waren. Vielen, vielen Dank dafür!!

Das Spiel startete durchaus vielversprechend. Nachdem dieses Mal unser Youngster Marco die Reihenfolge der Doppel aufgestellt hatte, lief es deutlich besser als letzte Woche gegen den TTC (wer dabei die Doppel aufgestellt hat, ist leider - oder Gott sei Dank - nicht mehr überliefert). Alex und Karl legen gegen das Spitzendoppel der Gäste Michael Hartl/ Manuel Datzmann los wie die Feuerwehr und gewannen mit 11:3.

Da Doppelaufsteller Marco und Andi auch den ersten Satz mit 11:8 gegen Christian Baumann und Johann Strenz gewannen, sah es schon mal sehr gut aus. Leider hatten Alex und Karl ihr Pulver schon verschossen und Michael und Manuel reduzierten ihre Eigenfehler deutlich. So stand am Ende ein relativ glattes 3:1 des Gästespitzendoppels. Auch Andi und Marco mussten die Sätze 2 und 3 abgeben, da sie sehr viele Eigenfehler machten und Christians Topspins nicht unter Kontrolle brachten. Im 4. und 5. Satz griffen sie aber wieder deutlich konzentrierter an und blockten immer wieder Christians Topspins. Dadurch gelang ihnen ein prima 3:2 Sieg. Im Dreierdoppel spielte Marcus am Anfang überragend und fehlerlos. Nach einer 7:2 Führung mussten er und Willi noch den Ausgleich gegen Stephan Kilger und Christian Datzmann hinnehmen. Irgendwie gewannen die Oberalteicher den Satz trotzdem noch. Da sich aber ihre Verunsicherung fortsetzte, ging Satz 2 an Neuhausen. Auch im 3.Satz liefen Marcus und Willi immer hinterher und gewannen nach 9:9 nur durch 2 extrem glückliche Duselbälle. Damit war der Widerstand gebrochen und Satz 4 ging klar an Oberalteich.

Alex hatte unter der Woche sehr gute Trainingseinheiten mit dem besten Jugendtrainer von allen. Das merkt man im Spiel gegen Michael. Er spielte hervorragend, varierte seine Aufschläge und griff die richtigen Bälle an. Es war absolut ein Spiel auf Augenhöhe. Leider hatte Alex in jedem Satz massive Probleme mit den Aufschlägen des Gegners und verlor letztendlich nur dadurch in 3 engen Sätzen (2 davon nur mit 2 Punkten Differenz). Andi bekam überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel des jungen, bärenstarken Manuel Datzmann. Dieser griff traumhaft sicher mit Vorhand und Rückhand an und hatte auch keine Probleme mit Andis "Sense". Am Ende stand ein klares 3:0 für den Neuhausener. Wieder einmal lieferte Marco ein ganz enges Spiel ab. Gegen Stephan und dessen unangenehmen Unterschnitt und sein gutes Blockspiel war eine variable Spielweise gefragt. Marco wusste, dass er nicht nur mit der Rückhand punkten konnte, sondern auf seine Vorhand setzen musste. Gelegentlich zog er zuviel aus der Rückenlage, aber meist punktete er mit seiner sehr guten Vorhand. So führte er 2:1, verlor aber trotzdem hauchdünn 2:3. SEHR SCHADE. Marcus spielte vor allem im ersten Satz gegen Christian überragend, konnte ein Vielzahl von dessen Topspins abschießen und selber öfter mit den Angriffsbällen punkten. Trotzdem zog Christian unaufhörlich weiter an und gewann nach engem 1. und 3.Satz mit 3:0. Nachdem Karl in der Vorrunde gegen seinen alten Kameraden Johann nach engem ersten Satz völlig chanchenlos einging, hatte er sich für die Rückrunde einiges vorgenommen. Im ersten Satz knüpfte er leider nahtlos an der Vorrundenvorstellung an. Danach spielte er überragend, bewegte sich sehr gut, verteilte die Bälle prima und griff richtig an. Er gewann den 2.Satz glatt und hatte im dritten und im vierten ein Vielzahl von Satzbällen. Leider führten dies nicht zum Erfolg und er verlor äußerst unglücklich  mit 1:3. Seine ehemaligen Neuhausener Kameraden war von seiner Vorstellung so angetan, dass sie noch in Karls Wirtschaft Vertragsverhandlungen für die kommende Saison führten (!?!?). Willi begann gegen Christian sehr konzentriert und sicher und gewann den ersten Satz klar. Auch im 2.Satz führte er deutlich und siegte aber nur knapp zu 9. Im dritten Satz verlor er nach deutlicher Führung völlig den Faden. Christian wurde immer sicherer und griff sehr gute Bälle an, so dass Willi den dritten knapp und den vierten Satz deutlich verlor. Wie schon gegen den TTC mussten ihm Marcus und Jessica wieder das Spiel erklären und coachten ihn zum glücklichen 3:2. VIELEN DANK den beiden!

Das immer noch mehr möglich gewesen wäre zeigte sich in den nächsten Spielen. Andi zog erstmal Michael mit seiner "Hacke" den Zahn. Nach dem verlorenen ersten Satz zog Michael erst einmal gar nicht mehr an und schob mit. Leider traf Andi nicht so viele Topspins wie gewohnt und Michael blockte ihm auch einige weg, so dass am Ende eine knappe 1:3 Niederlage stand. Alex spielt (wie so oft) gegen den TTR mässig klar stärkeren Manuel ein überragendes Spiel. Er hielt sich -zumindest meistens- an die Vorgaben des besten Jugendtrainers und brachte Manuel vor allem mit den langen Aufschlägen immer wieder in Verlegenheit. Dazu schoß er sensationell. So kam er zu einer 2:1 Führung. Leider ließ sich Alex durch einzelne Fehler oft aus seinem Rythmus bringen und haderte unnötigerweise mit sich. So verlor er leider mit 2:3. Marco konnte Christian erstaunlicherweise vor allem mit seiner Rückhand Probleme bereiten. Seine Vorhand blockte Christian oft sehr sicher weg. Trotzdem war es ein Spiel mit langen Rallyes. Im 5. Satz nahm Marco bei 2:7 eine Auszeit und führte dann 10:8, um in der Verlängerung noch zu verlieren. Sehr, sehr unglücklich!! Da Marcus gegen Stephan im nächsten Spiel schon führte, wäre vielleicht noch etwas möglich gewesen. So war der Endstand 3:9.

In 2 Wochen spielt die Dritte in Leiblfing. Und obwohl überhaupt nur noch rechnerisch Chancen auf den Klassenerhalt da sind, werden wir trotzdem wie die Löwen kämpfen. Außerdem sagt der beste Jugendtrainer von allen, dass wir erst mal schauen müssen,welche Mannschaften nächste Saison wo spielen?

Die Dritte bedankt sich nochmal bei allen Unterstützern, Zählrichtern, Coaches, Zuschauern und Biertrinkern. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterhin unterstützt. DANKE!!

Spielbericht:

TSV Oberalteich IIISV Neuhausen/Offenberg1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Bethge, Andreas
König, Marco
Baumann, Christian
Strenz, Johann
11:8   5:11   9:11   11:7   11:8   3:2   1:0  
D2-D1 Will, Alexander
Plötz, Karl
Hartl, Michael
Datzmann, Manuel
11:3   6:11   7:11   5:11   1:3   0:1  
D3-D3 König, Marcus
Lippe, Wilfried
Kilger, Stephan
Datzmann, Christian
11:8   7:11   11:9   11:3   3:1   1:0  
1-2 Bethge, Andreas Datzmann, Manuel 5:11   5:11   5:11   0:3   0:1  
2-1 Will, Alexander Hartl, Michael 8:11   13:15   9:11   0:3   0:1  
3-4 König, Marco Kilger, Stephan 11:9   7:11   14:12   8:11   7:11   2:3   0:1  
4-3 König, Marcus Baumann, Christian 9:11   3:11   8:11   0:3   0:1  
5-6 Lippe, Wilfried Datzmann, Christian 11:3   11:9   10:12   3:11   11:8   3:2   1:0  
6-5 Plötz, Karl Strenz, Johann 2:11   11:5   12:14   10:12   1:3   0:1  
1-1 Bethge, Andreas Hartl, Michael 11:5   8:11   7:11   12:14   1:3   0:1  
2-2 Will, Alexander Datzmann, Manuel 11:9   4:11   15:13   3:11   7:11   2:3   0:1  
3-3 König, Marco Baumann, Christian 12:10   7:11   7:11   11:5   10:12   2:3   0:1  
Bälle: 434:499   18:32 3:9

Drucken