Herren III: Vorrundenabschluss in Dingolfing

Die dritte Mannschaft schloss die Vorrunde am 6.12. bei der zweiten Mannschaft des TV Dingolfings ab. In den Doppeln ging es sehr gut los. Alex und Karl verloren gegen Alfred Harbich und Daniel Wimmer nur den 3. Satz durch einige Unkonzentriertheiten und gewannen relativ klar mit 3:1. Marcus und Willi spielten wieder einmal gegen Richard Schön und Julia Ritter sehr gut mit und gewannen den ersten Satz mit 11:9, da gerade Richard einige ungewohnte Fehler gemacht hat. Danach griffen Richard und Julia zu gut an, sodass Marcus und Willi in den drei weiteren Sätzen kaum eine Chance hatten. Opa und Enkel (Sepp und Marco) spielten – obwohl sie das erste Mal in dieser Saison zusammenspielten – ein prima Doppel gegen Michael Eiblmeier und David Ly. Sepp stand gewohnt wie eine Mauer und Marco zog klasse Topspins, sodass sie in drei engen Sätzen gewinnen konnten. 

Willi machte gegen Richard eines der besten Spiele seiner Vorrunde. Richard hatte einige Probleme mit den Aufschlägen und Willi konnte nicht wenige Topspins gut wegblocken. Er gewann den ersten Satz und führte auch im zweiten bis zum Schluss. Als er diesen zu 10 verloren hatte, kämpfte er trotzdem unverdrossen weiter und musste die beiden weiteren Sätze knapp abgeben. Alex hatte gegen Julia vor allem mit deren Rückhandtopspins große Probleme und unterlag in den ersten beiden Sätzen relativ klar. Den dritten konnte er nach großem Kampf mit 12:10 für sich entscheiden, aber der vierte ging wieder an Julia (1:3). 

Ein ganz kurioses Spiel spielte Marco gegen Alfred. Marco geriet im ersten Satz schnell mit 4:10 in Rückstand, da Alfred knallharte Vorhandtopspins zog, die Marco nicht blocken konnte. Dann besann sich Marco auf seine eigenen Topspins und gewann noch mit 12:10. Im zweiten und dritten Satz dasselbe Bild wie im Anfang des ersten Satzes. Marco riskierte zu wenig und konnte Alfreds Topspins nicht halten. Erst ab dem vierten Satz – nach Beratung durch den Vater – übernahm er selbst die Initiative und jetzt konnte Alfred Marcos Topspins nicht blocken, sodass Marco mit 3:2 gewann. Eine klasse Leistung! 

Spielstand damit 3:3 und wir rechneten uns noch kleine Chancen auf einen Teilerfolg aus. Leider wurden unsere Hoffnungen enttäuscht. 

Marcus spielte gegen Daniel gewohnt gut mit, traf aber leider nicht alle Topspins. So verlor er die beiden ersten Sätze zu 6 und zu 8. Im dritten Satz führte er die meiste Zeit um am Ende doch knapp mit 10:12 zu unterliegen.

Die Legende gewann gegen Michael mit sicherem Abwehrspiel den ersten Satz. Leider – aus unserer Sicht – stellte sich Michael dann besser ein und verschoss nicht mehr so viele unnötige Bälle und gewann die beiden nächsten Sätze klar. Im vierten Satz ging das Spiel hin und her, doch auch der endete mit 10:12 für Michael. Karl konnte David im ersten Satz mit super Blockspiel überraschen und gut in der Rückhand festhalten, sodass er diesen gewann. Im zweiten und im dritten Satz traf David aber seine klasse Vorhandtopspins und gewann diese glatt. Der vierte Satz ging wieder an Karl, der weiterhin unverdrossen kämpfte. Im fünften Satz aber dann machte David keinen Fehler mehr und gewann damit mit 2:3.

Das Spitzenspiel von Alex gegen Richard war ein hervorragendes Spiel von beiden Seiten. Richard zog in den ersten beiden Sätzen fast fehlerlos an und gewann die beiden Sätze jeweils zu 8. Ab dem dritten Satz beschäftigte Alex Richard mehr in dem er langsam und sicher anzog und die richtigen Bälle sehr gut nachschoss. So gingen der dritte und der vierte Satz auch jeweils zu 8 an Alex. Den fünften Satz konnte Richard dann mit 5:11 gewinnen. Trotzdem eine klasse Leistung von Alex! Auch gegen Julia spielte Willi gut mit, traute sich etwas zu und verlor die beiden ersten Sätze jeweils nur durch „Ratzen“ mit 9:11 und 11:13. Im dritten Satz zeigte Julia Willi aber klar die Grenzen auf und gewann mit 5:11. 

Marcus kam gegen Alfred in den ersten beiden Sätzen kaum in sein Spiel. Nur den dritten konnte er offen gestalten und verlor diesen knapp zu 9. Entstand damit 3:9 (nach 3:3). 

Damit überwintern wir auf dem drittletzten Platz. Da aber Andreas dankenswerterweise seine Bereitschaft erklärt hat in der Rückrunde wieder regelmäßig mitzuspielen (wenn es arbeitsmäßig geht), haben wir noch eine kleine Hoffnung um den Relegationsplatz mitzuspielen. Und selbstverständlich werden wir auch in der Rückrunde unser Bestes geben.

Spielbericht:

TV Dingolfing IITSV Oberalteich III1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Schön, Richard
Ritter, Julia
Lippe, Wilfried
König, Marcus
9:11   11:4   11:8   11:4   3:1   1:0  
D2-D1 Harbich, Alfred
Wimmer, Daniel
Will, Alexander
Plötz, Karl
9:11   6:11   11:8   5:11   1:3   0:1  
D3-D3 Eiblmeier, Michael
Ly, David
König, Marco
Pömmerl, Josef
11:13   8:11   11:13   0:3   0:1  
1-2 Schön, Richard Lippe, Wilfried 7:11   12:10   11:8   11:9   3:1   1:0  
2-1 Ritter, Julia Will, Alexander 11:6   11:6   10:12   11:8   3:1   1:0  
3-4 Harbich, Alfred König, Marco 10:12   11:7   11:8   5:11   7:11   2:3   0:1  
4-3 Wimmer, Daniel König, Marcus 11:8   11:6   14:12   3:0   1:0  
5-6 Eiblmeier, Michael  Pömmerl, Josef 7:11   11:8   11:4   12:10   3:1   1:0  
6-5 Ly, David Plötz, Karl 9:11   11:4   11:7   8:11   11:2   3:2   1:0  
1-1 Schön, Richard Will, Alexander 11:8   11:8   8:11   8:11   11:5   3:2   1:0  
2-2 Ritter, Julia Lippe, Wilfried 11:9   13:11   11:5   3:0   1:0  
3-3 Harbich, Alfred König, Marcus 11:7   11:7   11:9   3:0   1:0  
Bälle: 475:409   30:17 9:3


Drucken