Herren II: 18:3 Spiele in 3 Tagen

Die zweite Mannschaft gewann mit 9:2 beim Tabellenführer Deggendorf und mit 9:1 zuhause gegen Metten/Neuhausen. In beiden Spielen spielten wir in Bestbesetzung mit Michi Baumann.
In Deggendorf freuten wir uns sehr über die Unterstützung von Armin, Karl, Alex und Quirin auf der Empore. Leider fielen Waldorf (Armin) und Stettler (Karl) öfters durch unsachgemäße Kommentare auf. Trotzdem bot die ganze Mannschaft eine sehr gute Vorstellung.

Michi und Willi spielten gegen das Spitzendoppel der Gastgeber Roland Kolbinger und Sebastian Knittl. Im ersten Satz konnten sie einen 10:5 Rückstand noch ausgleichen und verloren dann aber trotzdem zu 10. Auch den zweiten Satz verloren sie knapp, obwohl es ihnen gut gelang die gefährlichen Angriffsbälle der Gegner zu vermeiden und selbst zu punkten. Nach knapp gewonnenem dritten Satz führten Michi und Willi im vierten Satz mit 6:0. Sie konnten aber dieses gute Spiel nicht durchhalten und verloren zu 7. Unser Spitzendoppel OJ und Kagi waren im ersten Satz gegen Christian Saller und Franz Reichholf noch nicht richtig wach und verloren klar gegen das unorthodoxe Spiel ihrer Gegner. Danach zogen sie aber ihr gewohnt gutes Angriffsspiel auf und gewannen 4, 3 und 8. Nachdenkliche Mienen bei den Oberalteichern gab es dann, als unser Dreierdoppel gegen Uto Billmaier und Ralf Pechmann die größten Probleme hatte. Im ersten Satz fanden sie überhaupt nicht zu ihrem Spiel und verloren klar. Den zweiten Satz gewannen sie nach Abwehr mehrerer Satzbälle zu 15. Aber im dritten und vierten Satz waren sie wieder unterlegen. Insgesamt fanden sie selten zu ihrem Spiel und machten viele Eigenfehler. Kommentar Andi: „Da haben wir nicht gut gespielt.“ Und dem ist nichts hinzuzufügen. 

Das dies der letzte Punkt für die Deggendorfer sein sollte, war da aber noch keinesfalls abzusehen.

Im vorderen Paarkreuz gab es wie gewohnt hervorragende Spiele. OJ und Michi spielten gegen Roland (einer der besten Spieler der Liga) und Sebastian. Gegen Roland war OJ topmotiviert, da er im Hinspiel nur ganz knapp im fünften Satz verloren hatte. Nach verlorenem ersten Satz ließ OJ Roland überhaupt nicht mehr ins Spiel kommen. Er kontrollierte das Spiel mit klasse Aufschlägen, blockte mit den Noppen fehlerlos und zog konsequent nach. Ergebnis der nächsten Sätze: 3, 4, 8 für OJ. Fantastisch!! Michi kämpfte gegen Sebastian wie ein Löwe. Es entwickelten sich sehr schöne Topspin Rallyes und Michi konnte Sebastian öfter mit seinen Noppen wegblocken. Insgesamt war es ein bärenstarkes Spiel mit dem glücklicheren Ende für Michi (12:10 im fünften Satz).

Jetzt kamen die schwierigeren Spiele, da die Deggendorfer vom TTR-Wert eigentlich klar unterlegen waren. Deshalb war bei unseren Spielern durchaus eine gewisse Nervosität zu erkennen. Christian kam mit Kirsches Noppen sehr gut zurecht, zog oft nur leicht an und verleitete Kirsche zu vielen Fehlern. Da auch Kirsches Topspins nicht immer kamen, wurde es trotz einer 2:0 Satzführung eine enge Kiste. Den dritten Satz verlor Kirsche und war froh als er den vierten Satz in der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Auch Kagi machte gegen das unorthodoxe Spiel gegen Uto einen nervösen Eindruck. Allerdings traf Uto auch wahnsinnig gute Bälle mit der Vorhand. Kagi kämpfte wie gewohnt unverdrossen weiter und gewann ein enges Spiel mit 3:1.

Andi hatte in den ersten beiden Sätzen gegen Franz keine Probleme. Im dritten geriet er schnell in Rückstand, holte noch auf und verlor aber zu 9. Den vierten Satz gewann er wieder, da er Franz mit seinem Unterschnitt in Schach halten konnte und immer wieder mit seinen Topspins punktete. Willi verließ sich gegen Ralf nur auf seine Aufschläge. Das ging aber nur einen Satz gut. Den zweiten Satz gewann er nur glücklich, da Simon Grinninger Ralf glänzend einstellte. Ralf zog die Vorhand praktisch fehlerlos an und gewann die Sätze 3 und 4 klar. Irgendwie gelang es Willi den fünften Satz noch rüberzustöpseln (keine gute Leistung).

Guter Tischtennissport war dann wieder im vorderen Paarkreuz zu sehen. Michi zeigte gegen Roland eine glänzende Vorstellung, griff beherzt an und konnte immer wieder Rolands gefährliche Rückhandtopspins vermeiden. Es entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen, indem Michi ein zweites Mal das glücklichere Ende hatte (11:9 im fünften Satz). Trotzdem eine hervorragende Vorstellung. Auch OJ knüpfte gegen Sebastian an seine Leistung vom ersten Einzel an. Er spielte nahezu fehlerlos im Block- und Angriffsspiel. Lediglich den zweiten Satz verlor er, aber am Ende stand ein ungefährdeter 3:1 Sieg.

Damit war der Tabellenführer in der eigenen Halle völlig überraschend mit 9:2 besiegt.

Zwei Tage später ging es gegen Metten/Neuhausen. Ein bisschen Erleichterung war bei uns zu spüren, als wir sahen, dass der Spitzenspieler der Gäste, Michael Hartl, nicht dabei war. OJ und Kagi gewannen das Doppel gegen Christian Baumann und Ersatzmann Jonathan Daiminger problemlos. Michi und Willi kämpften gegen Manuel Datzmann und Adrian Gaminek nicht schlecht. Es gelang ihnen immer wieder ihre Gegner zu beschäftigen und damit zu Fehlern zu verleiten. Insgesamt entwickelte sich ein enges Spiel, das leider mit einem 12:10 im fünften Satz an Metten/Neuhausen ging. Kirsche und Andi spielten gegen Erwin Riedl und Reinhold Augustin deutlich besser als zwei Tage zuvor. Kirsche störte mit seinen Noppen und Andi griff gut an. Da auch Kirsche gute Topspins traf, war nur der dritten Satz umstritten und das Spiel endete mit 3:0. 

Michi spielte gegen den gewiss nicht schlechten Adrian hervorragend. Er zog fast fehlerlos an und konnte Adrians Angriffsbälle gut wegblocken. Nach zwei klar gewonnenen Sätzen verlor er den dritten zu 9 und gewann den vierten in derselben Höhe. Auch OJ knüpfte gegen Manuel an die gute Vorstellung vom Mittwoch an. Da aber auch Manuel sehr gut angriff, entwickelte sich ein enges Spiel, indem die ersten drei Sätze alle zu 9 ausgingen (einer für Manuel und zwei für OJ). Im vierten Satz hatte OJ dann den Widerstand gebrochen und gewann zu 5.

Das Spiel zwischen Kagi und Erwin war eine Berg- und Talfahrt, da immer wieder der eine oder der andere ganze Serien traf. Nach knapp verlorenem ersten Satz gewann Kagi den zweiten Satz klar und den dritten noch klarer. Im vierten traf Erwin wieder seine gefährlichen Rückhandtopspins und gewann zu 5. Im fünften griff Kagi dann erneut konsequent an und gewann zu 4. (Ein interessantes Spiel). Im Spiel Kirsche gegen Christian hatte der letztgenannte im ersten Satz überhaupt keinen Plan gegen Kirsches Noppen. Auch der zweite Satz ging genau so klar an Kirsche (zu 5). Dann hatte sich Christian aber eingestellt und gewann den dritten klar zu 5. im vierten Satz entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, indem beide versuchten mit der Vorhand anzugreifen. Alle Oberalteicher inklusive Kirsche waren froh, dass dieser Satz mit 16:14 an uns ging.

Willi gewann gegen Jonathan gegen 3:0, obwohl er im dritten Satz drei Satzbälle abwehren musste. Auch Andi hatte gegen Reinhold nur im dritten Satz kleine Probleme und gewann mit 3:0.
Den Schlusspunkt setzte Michi mit einem 3:1 gegen Manuel in einem von beiden Seiten gut geführtem Spiel. OJ führte zu diesem Zeitpunkt bereits 2:0 gegen Adrian.
Endstand damit überraschend klar 9:1. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Zählern, Unterstützern und Biertrinkern. Am kommenden Samstag spielen wir zuhause gegen Leiblfing und freuen uns wieder über Besucher.

Spielberichte:

TSV Deggendorf IIITSV Oberalteich II1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Kolbinger, Roland
Knittl, Sebastian
Baumann, Michael 
Lippe, Wilfried
12:10   11:9   10:12   11:7   3:1   1:0  
D2-D1 Saller, Christian
Reichholf, Franz
Obermeier, Christian  
Kagerbauer, Klaus
11:4   4:11   3:11   8:11   1:3   0:1  
D3-D3 Billmaier, Uto
Pechmann, Ralf
Kirschner, Christian
Bethge, Andreas
11:4   15:17   11:9   11:6   3:1   1:0  
1-2 Kolbinger, Roland Obermeier, Christian 11:7   3:11   4:11   8:11   1:3   0:1  
2-1 Knittl, Sebastian Baumann, Michael 11:5   8:11   6:11   11:8   10:12   2:3   0:1  
3-4 Saller, Christian Kirschner, Christian 9:11   7:11   11:9   11:13   1:3   0:1  
4-3 Billmaier, Uto Kagerbauer, Klaus 8:11   11:8   12:14   9:11   1:3   0:1  
5-6 Reichholf, Franz Bethge, Andreas 6:11   4:11   11:9   8:11   1:3   0:1  
6-5 Pechmann, Ralf Lippe, Wilfried 5:11   10:12   11:7   11:7   6:11   2:3   0:1  
1-1 Kolbinger, Roland Baumann, Michael 12:10   9:11   11:4   7:11   9:11   2:3   0:1  
2-2 Knittl, Sebastian Obermeier, Christian 6:11   11:6   8:11   6:11   1:3   0:1  
Bälle: 419:462   18:29 2:9

TSV Oberalteich IITSV Metten - SV Neuhausen1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Obermeier, Christian  
Kagerbauer, Klaus
Baumann, Christian
Daiminger, Jonathan
11:7   11:5   11:7   3:0   1:0  
D2-D1 Baumann, Michael
Lippe, Wilfried
Datzmann, Manuel
Gaminek, Adrian
11:7   9:11   6:11   11:4   10:12   2:3   0:1  
D3-D3 Kirschner, Christian
Bethge, Andreas
Riedl, Erwin
Augustin, Reinhold
11:8   11:8   14:12   3:0   1:0  
1-2 Baumann, Michael Gaminek, Adrian 11:6   11:6   9:11   11:9   3:1   1:0  
2-1 Obermeier, Christian Datzmann, Manuel 9:11   11:9   11:9   11:5   3:1   1:0  
3-4 Kagerbauer, Klaus Riedl, Erwin 9:11   11:7   11:1   5:11   11:4   3:2   1:0  
4-3 Kirschner, Christian Baumann, Christian 11:5   11:5   5:11   16:14   3:1   1:0  
5-6 Lippe, Wilfried Daiminger, Jonathan 11:7   11:2   12:10   3:0   1:0  
6-5 Bethge, Andreas Augustin, Reinhold 11:2   11:7   11:9   3:0   1:0  
1-1 Baumann, Michael Datzmann, Manuel 11:7   8:11   11:7   11:4   3:1   1:0  
Bälle: 398:293   29:9 9:1

Drucken