Herren II: Wichtiger Sieg gegen Wallersdorf

Die ersatzverstärkte zweite Mannschaft (Kagi für Andreas) fuhr gegen ersatzgeschwächte Wallersdorfer (ohne Tobi Neumann und Johann Peschke) einen wichtigen Sieg ein. 

In den Doppeln spielten Kirsche und Alex ein hervorragendes Spiel gegen das Spitzendoppel der Gegner Christoph Pollinger und Josef Hollrotter. Kirsche störte wie gewohnt mit seinen Noppen sehr gut und verleitete die Gegner zu etlichen Fehlern mit der Vorhand. Alex trieb die richtigen Bälle mit seiner Vorhand an und schoss sehr gut nach.

Nach verlorenem ersten Satz gewannen sie die Sätze zwei und drei mit ihrem variablen Spiel und auch danach entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. Letztendlich verloren Alex und Kirsche extrem unglücklich mit zweimal zu 9. Trotzdem eine sehr gute Vorstellung! Kagi und OJ spielten wie gewohnt ein hervorragendes Doppel. Sie konnten die gefährlichen Topspins von Tobias Kiermeier und Bernhard Deistler oft vermeiden und meistens gut mit den Noppen blocken. Durch einige Unkonzentriertheit verloren sie lediglich den dritten Satz, um den vierten klar zu 3 zu gewinnen. Marcus und Willi hatten enorm Respekt vor dem extrem sicheren Spiel von Manuel Sandtner und den sehr guten Angriffsbällen von Christian Eichner. Mit einer eher durchschnittlichen Leistung gewannen Marcus und Willi die ersten beiden Sätze. Den dritten verloren sie glatt um den vierten dann noch glatter zu gewinnen ;).

OJ hatte gegen Tobias null Probleme. Er blockte dessen Topspins fehlerlos und griff selber fehlerlos an: 1, 4, 7. Ein ganz enges Match entwickelte sich zwischen dem wie immer extrem kämpferischen Kagi und Christoph. Kagi versuchte wirklich alles und gewann die ersten beiden Sätze knapp. Dann zog Christoph immer sicherer an und ließ Kagi kaum mehr zur Entfaltung kommen. So gewann er die nächsten drei Sätze relativ deutlich. 

Willi spielte gegen Josef eigentlich ganz gut mit, ging jedoch praktisch nie in Führung. Deshalb verlor er die ersten beiden Sätze zu 8. Den dritten Satz gewann er dann knapp zu 11, weil er etwas mehr riskierte. Damit hatte er sein Pulver verschossen und musste den vierten klar zu 3 abgeben. Kirsche konnte gegen Manuel mit seinen Noppen immer wieder offensiv agieren und zog mit der Vorhand sehr gut nach. Nach 2:0 Satzführung führte er im dritten 10:6, um dann noch den Ausgleich hinzunehmen. Gottseidank gewann er diesen Satz noch mit 12:10.

Alex spielte gegen „Eichi“ sehr konzentriert und überlegt. Er griff die richtigen Bälle weich an und vermied damit Christians gefährliche Angriffsbälle. Nach klar gewonnenem ersten Satz führte er im zweiten mit 9:6. Nachdem er diesen Satz noch verloren hatte, fürchteten wir das schlimmste, aber Alex blieb ruhig und spielte gegen einen gewiss nicht schlechten Eichi seinen Matchplan durch und gewann mit 3:1. Marcus hatte gegen Bernhard von Anfang an riesige Probleme mit dessen Vorhandtopspins. Im ersten Satz lag er schnell mit 5:9 im Rückstand, er kam aber – kämpferisch wie immer – noch zum 10:10, um dann zu 10 zu verlieren. Im zweiten führte er 10:6 und auch dort gab es ein 10:10. Gottseidank gewann er diesen Satz zu 17. In den Sätzen drei und vier ging es immer hin und her. Letztendlich griff Bernhard aber etwas sicherer als Marcus an und gewann mit 8 und 9.

Spielstand damit 5:4 für die Oberalteicher.

Im Spitzenspiel der beiden Einser hatte Kagi immer wieder Probleme mit der extremen Rotation von Tobis Vorhandtopspins. Nach zwei zu 7 verlorenen Sätzen riskierte er im dritten Satz noch mehr und gewann diesen zu 7. Der vierte Satz war ein Kopf an Kopf Rennen und ging letztendlich ganz eng mit 11:9 an Tobi. Das Spiel OJ gegen Christoph war wieder einmal ein absolutes Highlight. OJ versuchte Christophs Topspins mit den Noppen wegzublocken und selber mit der Vorhand zum Topspin und zum Schuss zu kommen. Anfangs hatte Christoph auch noch Probleme mit OJs Aufschlägen, aber das legte sich. Auch Christoph riskierte im Laufe des Spieles immer mehr und so ging das Spiel nach 7, -6, 9, -6 in den fünften Satz. Diesen gewann OJ nach Rückstand und Auszeit mit 11:9. Hervorragend!!

Kirsche hatte im Spiel gegen Josef eine unzählbare Anzahl von Bauern. Josef versuchte immer wieder mit seiner exzellenten Vorhand auch gegen die Noppen anzugreifen und traf auch sehr viel. Kirsche versuchte so gut es ging mit den Noppen zu stören und hatte sehr oft das Glück auf seiner Seite. Entstand: 13, 13, 9 für Kirsche.

Willi hatte die klare Niederlage gegen Manuel vom letzten Mal noch im Kopf und von daher Mordsrespekt. Diesmal versuchte er nicht den exzellenten Unterschnitt von Manuel wegzuziehen, sondern zog weich mit der Rückhand an. Da auch er eine Vielzahl von Netz- und Kantenbällen hatte, gewann er die ersten beiden Sätze mit 5 und 4. Im dritten Satz hatte er bereits zwei Matchbälle bei 10:8, um diesen dann noch zu verlieren. Auch im vierten legte er sehr gut los, führte klar und musste dann aber eine Auszeit nehmen, da Manuel Punkt für Punkt aufholte. Zum Glück gewann er diesen Satz zu 9 (den fünften hätte kein Oberalteicher mehr sehen wollen). 

Den Schlusspunkt setzte Marcus gegen Eichi. In einem umkämpften Spiel zog Marcus sehr gut mit Vorhand und Rückhand an, aber Eichi hielt vor allem mit seiner Vorhand dagegen. Nach knapp verlorenem ersten Satz wurde Marcus immer sicherer und gewann den zweiten klar. Den dritten verlor er wieder und nachdem er den umkämpften vierten in der Verlängerung gewonnen hatte, hatte Eichi im fünften sein Pulver verschossen und Marcus spielte fehlerlos 11:4.

Endstand damit 9:5 für Oberalteich. Hervorzuheben ist noch das gute Essen von Inge im Sportheim der Wallersdorfer. Damit behalten wir unseren dritten Platz in der Tabelle. Das nächste Spiel ist am kommenden Samstag gegen DJK Hafner Straubing II. Hafner ist sicherlich deutlich stärker als ihr Tabellenplatz vermuten lässt, da sie auch nicht immer komplett spielten. Wir werden aber trotzdem wie immer unser bestes geben. Sollten wir dieses Spiel gewinnen, dürften wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Wir freuen uns auf Besucher, Unterstützer, Zähler, Coaches und Biertrinker!

Spielbericht:

TTC WallersdorfTSV Oberalteich II1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Pollinger, Christoph
Hollrotter, Josef
Kirschner, Christian  
Will, Alexander
11:6   8:11   9:11   11:9   11:9   3:2   1:0  
D2-D1 Kiermeier, Tobias
Deistler, Bernhard
Kagerbauer, Klaus
Obermeier, Christian
5:11   9:11   12:10   3:11   1:3   0:1  
D3-D3 Sandtner, Manuel
Eichner, Christian
Lippe, Wilfried
König, Marcus
7:11   7:11   11:5   2:11   1:3   0:1  
1-2 Kiermeier, Tobias Obermeier, Christian 1:11   4:11   7:11   0:3   0:1  
2-1 Pollinger, Christoph  Kagerbauer, Klaus 8:11   9:11   11:7   11:4   11:4   3:2   1:0  
3-4 Hollrotter, Josef Lippe, Wilfried 11:8   11:8   11:13   11:3   3:1   1:0  
4-3 Sandtner, Manuel Kirschner, Christian 7:11   5:11   11:13   0:3   0:1  
5-6 Eichner, Christian Will, Alexander 5:11   11:9   9:11   7:11   1:3   0:1  
6-5 Deistler, Bernhard König, Marcus 12:10   17:19   11:8   11:9   3:1   1:0  
1-1 Kiermeier, Tobias Kagerbauer, Klaus 11:7   11:7   7:11   11:9   3:1   1:0  
2-2 Pollinger, Christoph Obermeier, Christian 7:11   11:6   9:11   11:6   9:11   2:3   0:1  
3-3 Hollrotter, Josef Kirschner, Christian 13:15   13:15   9:11   0:3   0:1  
4-4 Sandtner, Manuel Lippe, Wilfried 5:11   4:11   13:11   9:11   1:3   0:1  
5-5 Eichner, Christian König, Marcus 12:10   5:11   11:9   11:13   4:11   2:3   0:1  
Bälle: 514:570   23:34 5:9


Drucken