Herren I: 5-9 Niederlage im Spitzenspiel gegen TV Freyung

An diesem Samstag waren die Oberalteicher als Tabellenführer in der Landesliga beim Zweiten, dem TV Freyung, zu Gast, wobei sie auf ihre Nummer 4, Baumann, verzichten mussten. Da man glücklicherweise auf starken Ersatz zurückgreifen kann, wirkte sich dies nicht wesentlich auf die Ergebnisse der Einzel, aber sehr wohl auf die der Doppel aus. Da den Freyungern zudem überraschende Siege gelangen, unterlagen die Oberalteicher letztendlich verdient mit 5-9.

Durch das Fehlen des äußerst starken Doppels Kühne/Baumann entschieden sich die Oberalteicher, Kühne/Kagerbauer im Zweierdoppel und gleichzeitig die beiden eingespielten Doppel Brock/Baumgartner sowie Godovanciuc/Janker agieren zu lassen. Während das Einserdoppel Brock/Baumgartner gegen Irlesberger/Michl keine Probleme hatte, wäre Kühne/Kagerbauer gegen Mistr/Brick beinahe die Sensation geglückt. Leider mussten sie sich aber in fünf äußerst knappen Sätzen geschlagen geben. Nichtsdestotrotz lag die Hoffnung der Oberalteicher auf deren Dreierdoppel, wobei Bernauer/Schanzer den Beiden keine Chance ließen und klar gewannen.

Ausgehend von diesem Rückstand begannen die Einzelpartien, in denen Brock, wie schon in der Hinrunde, keine Mittel gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, Mistr, fand. Währenddessen ging Kühne gegen Irlesberger mit 2-0 Sätzen in Führung, ehe sich der Freyunger perfekt auf das Tempo und die Spielweise seines Gegners einstellte und so das Match im fünften Satz für sich entschied. Da im Anschluss daran auch Baumgartner überraschend gegen Brick unterlag, betrug der Rückstand schon 1-5 aus Sicht des TSV Oberalteich. Aufgrund der Tatsache, dass erst ab den folgenden Einzelbegegnungen das Fehlen von Baumann zum Tragen kam, war die Niederlage zu diesem Zeitpunkt bereits verdient und nicht der „Ersatzschwächung“ geschuldet.

Nachdem der Youngster der Oberalteicher, Godovanciuc, in den vergangenen Wochen Probleme damit hatte, sein Potential auszuschöpfen, war er an diesem Abend dazu in der Lage, frei aufzuspielen. So gelang ihm ein sensationeller und hochverdienter 5-Satz-Sieg gegen Bernauer. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da sich einerseits Janker gegen Schanzer nicht durchsetzen konnte und andererseits Kagerbauer gegen Michl eine sehr starke Leistung zeigte. In der zweiten Einzelrunde musste sich Kühne auch gegen Mistr geschlagen geben, wobei sich Brock in drei Sätzen gegen Irlesberger behaupten konnte. Den fünften und somit letzten Punkt für den TSV Oberalteich an diesem Abend erkämpfte sich Baumgartner gegen Bernauer. Zwar ging somit das Spiel Brick gegen Godovanciuc als auch Schanzer gegen Kagerbauer an die Gastgeber, aber dennoch waren die gezeigten Leistungen der beiden Oberalteicher sehr gut.

Durch diese 5-9 Niederlage wird der Kampf um den Aufstieg nochmal richtig spannend, wobei das Restprogramm des TSV Oberalteich, ganz im Gegensatz zu den direkten Kontrahenten Bad Griesbach, Freyung und Heining, die noch gegeneinander spielen, eher auf die untere Tabellenhälfte fokussiert ist.

Spielbericht:

TV FreyungTSV Oberalteich1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D2 Mistr, Michal
Brick, Dieter
Kühne, Dirk
Kagerbauer, Klaus
9:11   12:10   12:10   9:11   14:12   3:2   1:0  
D2-D1 Irlesberger, Stefan
Michl, Jonas
Brock, Damian
Baumgartner, Matthias
10:12   4:11   7:11   0:3   0:1  
D3-D3 Bernauer, Martin
Schanzer, Johannes
Godovanciuc, Titus
Janker, Lukas
13:11   11:1   11:7   3:0   1:0  
1-2 Mistr, Michal Brock, Damian 11:6   11:8   11:2   3:0   1:0  
2-1 Irlesberger, Stefan Kühne, Dirk 6:11   10:12   11:8   11:6   11:3   3:2   1:0  
3-4 Bernauer, Martin Godovanciuc, Titus 8:11   11:8   10:12   11:9   7:11   2:3   0:1  
4-3 Brick, Dieter Baumgartner, Matthias 11:4   11:6   8:11   11:6   3:1   1:0  
5-6 Schanzer, Johannes Janker, Lukas 11:8   11:5   12:10   3:0   1:0  
6-5 Michl, Jonas Kagerbauer, Klaus 11:4   9:11   9:11   9:11   1:3   0:1  
1-1 Mistr, Michal Kühne, Dirk 11:2   11:4   14:12   3:0   1:0  
2-2 Irlesberger, Stefan Brock, Damian 10:12   12:14   6:11   0:3   0:1  
3-3 Bernauer, Martin Baumgartner, Matthias 7:11   3:11   3:11   0:3   0:1  
4-4 Brick, Dieter Godovanciuc, Titus 11:7   12:10   11:7   3:0   1:0  
5-5 Schanzer, Johannes  Kagerbauer, Klaus 9:11   11:8   12:10   11:9   3:1   1:0  
Bälle: 508:451   30:21 9:5

Drucken