Herren II: 9:2 gegen DJK SV Leiblfing

Auch im Spiel gegen Leiblfing wollte die Zweite im nomineller Bestbesetzung antreten. Leider erkrankte der Mannschaftsmotivator und Einpeitscher OJ kurzfristig und wurde durch Marcus ersetzt.

Im Einserdoppel spielten dann Michi und Kagi gegen Ingo Schmelter und Manuel Grassl. Vor allem Manuel traf am Anfang überragende Vorhandschwinger. Michi und Kagi übernahmen aber dann ganz schnell das Kommando mit stabilen Rückhandblocks (Noppen) und konsequenten Vorhandbällen.

Herren I: Nur noch einen Sieg vom Wunder entfernt

In ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison fuhren die Oberalteicher in das 180 Kilometer entfernte Bruckmühl ohne ihre Nummer 3, Baumgartner. Da man das Wunder, den direkten Aufstieg in die Verbandsliga, durch zwei Siege in den beiden letzten Spielen selbst in der Hand hat, waren die Gäste hochmotiviert. Dies zeigte sich auch, trotz des enorm starken vorderen Paarkreuzes der Bruckmühler, im Endstand von 9-5 aus Sicht des TSV Oberalteich.

Die 6. Mannschaft holt sich die Meisterschaft!!!

Nach einer unerwarteten 8:6 Niederlage zum Rückrundenstart gegen den TTC Oberschneiding IV kam es am letzten Spieltag der Saison zu einem Showdown um die Meisterschaft zwischen dem TSV Oberalteich VI und dem TSV Bogen IV. In der Vorrunde konnten die Bogener die Oberalteicher mit 8:6 bezwingen, welches die einzige Niederlage der 6. Mannschaft in der ersten Saisonhälfte bedeutete.

Beide Mannschaften spielten eine sehr gute Saison, Somit blieb der Kampf um die Meisterschaft bis zum letzten Spieltag spannend.

Durch die Tabellenkonstelation und dem Unentschieden der Bogener am vorletzten Spieltag, reichte den Hausherren ein Remis um die Meisterschaft klar zu machen. Somit lag der Druck zu gewinnen auf der Seite der Bogener.

Herren I: Klarer Sieg gegen Deggendorf II

An diesem Spieltag stellten sich die Oberalteicher auf das nächste Entscheidungsmatch um den Meistertitel in der Landesliga ein, da der Tabellenvierte, der TSV Deggendorf II, zu Gast war. Da jene allerdings auf vier Spieler verzichten mussten, war der Ausgang mit einem klaren Sieg des TSV Oberalteich, unterstützt von zahlreichen Zuschauern, vorprogrammiert.

Durch geschicktes Aufstellen der Doppel schafften es die Oberalteicher, bereits mit 3-0 in Führung zu gehen, da Kühne/Baumann im Zweierdoppel das Einserdoppel der Deggendorfer, Vyleta/Abraham, schlagen konnten. Im Anschluss daran baute Kühne durch seinen Sieg gegen Abraham den Vorsprung sogar noch aus. Der noch immer angeschlagene Brock musste sich dann Vyleta, der momentan in einer äußert starken Form ist, geschlagen geben. Überraschenderweise hatte Baumgartner Probleme mit der Spielweise von Kolbinger, der letztendlich die Partie in vier Sätzen für sich entschied.

Herren III: 9:5 – Die Hoffnung auf die Relegation lebt auf

Im Spiel gegen den Tabellenachten, den direkten Kontrahenten, die TTF Atting, gelang der ein 9:5 Sieg. Die ganze Mannschaft bot eine überzeugende kämpferische Leistung und holte sich den Sieg. Dieser Sieg war wichtig um nochmal ein Wörtchen um die Relegation mitsprechen zu können.

In den Doppeln gab es wie zu erwarten keine Änderungen. Somit begann die Partie mit dem Doppel Andi/Marco gegen das Doppel 2 der Attinger, gespielt von Hornburger Anton und Schrepf Patrick. Unser Einserdoppel tat sich sichtlich schwer und so gingen alle Sätze eng her. Im ersten Satz konnten Marco und Andi erst in der Verlängerung 13:11 gewinnen den zweiten Satz gewannen sie 11:9 und den Dritten wieder in der Verlängerung 12:10. Trotz des am Ende stehenden „klaren“ 3:0 Siegs war es ein spannendes und nervenaufreibendes erstes Doppel.

Herren I: 5-9 Niederlage im Spitzenspiel gegen TV Freyung

An diesem Samstag waren die Oberalteicher als Tabellenführer in der Landesliga beim Zweiten, dem TV Freyung, zu Gast, wobei sie auf ihre Nummer 4, Baumann, verzichten mussten. Da man glücklicherweise auf starken Ersatz zurückgreifen kann, wirkte sich dies nicht wesentlich auf die Ergebnisse der Einzel, aber sehr wohl auf die der Doppel aus. Da den Freyungern zudem überraschende Siege gelangen, unterlagen die Oberalteicher letztendlich verdient mit 5-9.

Herren I: Heimsieg gegen den TV Dingolfing

Erste Mannschaft mit einem 9:6-Sieg gegen einen stark aufspielenden TV Dingolfing weiterhin im Titelkampf

Nachdem man am vergangenen Spieltag gegen einen direkten Konkurrenten, den TSV Bad Griesbach, gewonnen hatte, konnte der TSV Oberalteich den Schwung im Kampf um die vorderen Tabellenplätze mitnehmen und auch gegen den TV Dingolfing einen 9:6-Sieg einfahren.

Herren III: 8:8 – Zum Leben zu wenig und zum (sofortigen) Sterben zu viel

Im Spiel gegen den Tabellensechsten, die DJK SV Leiblfing, gelang der Dritten – wie in der Vorrunde – ein 8:8 Unentschieden. Die ganze Mannschaft bot eine überzeugende kämpferische Leistung. Trotzdem ist es vermutlich zu wenig, um den Relegationsplatz zu erreichen. 

In den Doppeln spielten wir die gewohnte Aufstellung. Alex und Karl spielten gegen Ludwig Reichl und Josef Thanner (Bilanz 15:1). Im ersten Satz sahen sie überhaupt kein Land, aber im zweiten und im dritten Satz konnten sie mit Karls gewohnt sicherem Blockspiel und mit Alex’ guten Angriffsbällen sehr gut mithalten. Leider vergaben sie im zweiten Satz zwei Satzbälle und auch den dritten verloren sie nur zu 9. Andi und Marco als Einserdoppel spielten gegen Ingo Schmelter und Christian Mannes.

Herren V: Erfolgsserie hält an

Fünfte Herrenmannschaft aus Oberalteich gewinnt 8:6 gegen den SV Wiesenfelden

Auch am 7. Spieltag der Rückrunde der Bezirksklasse B Gruppe 2 Straubing wurde ein spannendes Spiel zwischen der fünften Mannschaft aus Oberalteich und den Gästen aus Wiesenfelden erwartet. Letztere rangieren auf dem vierten Tabellenplatz, die Hausherren belegen mit komfortablen Vorsprung auf die hinteren Ränge Platz sechs.

Aufstiegsfeier kann geplant werden

Mit dem 8:0-Erfolg der sechsten Herrenmannschaft gegen den TTC Oberschneiding V ist der Aufstieg sicher. Der direkte Verfolger, die vierte Mannschaft des TTC Oberschneiding hat jetzt schon vier Punkte Rückstand und nur noch ein Spiel zu bestreiten. Somit kann man nicht mehr von einem der beiden Aufstiegsplätze verdrängt werden.
Dennoch möchte die Mannschaft auf Platz 1 verbleiben. Hierzu kommt es am letzten Spieltag, dem 29. März 2019 zum Showdown. In heimischer Halle empfängt man den punktgleichen Tabellenzweiten, den TSV 1883 Bogen Tischtennis IV, gegen den man noch eine Rechnung offen hat. Dieses Team fügte mit einem 8:6 der sechsten Mannschaft die einzige Vorrrundenniederlage zu.

Herren I: Wichtiger 9-6 Sieg in Bad Griesbach

Nach dem Auswärtsspiel gegen einen der Aufstiegskandidaten, den TSV Heining-Neustift, vergangene Woche waren die Oberalteicher an diesem Spieltag bei einem weiteren Titelkandidaten zu Gast, dem TSV Bad Griesbach. Da die Gastgeber seit einigen Jahren kein Heimspiel mehr verloren und die Oberalteicher auf Kagerbauer verzichten mussten, war die Ausgangslage nicht allzu gut für die Gäste. Dank einer herausragenden Leistung vor allem im mittleren Paarkreuz sowie eines entscheidenden Punkts im vorderen Paarkreuz, erkämpfte sich der TSV Oberalteich allerdings einen enorm wichtigen 9-6 Sieg.

Herren I: Meister der 2. Bezirksliga Ost mit 36-0 Punkten

Letzten Samstag fand der Saisonabschluss mit der anschließenden Meisterfeier der ersten Herrenmannschaft des TSV Oberalteich in der eigenen Halle statt. Da die Gegner aus Leiblfing auf insgesamt drei Spieler verzichten mussten, war ein sehr klarer Sieg der Gastgeber zu erwarten. Abgesehen von der Doppelbegegnung zwischen Knaub/Baumgartner und Schmelter/Schuller, die erst im fünften Satz zugunsten der Oberalteicher entschieden werden konnte, gingen alle Partien relativ eindeutig an den diesjährigen Meister. Mit diesem 9-0 Sieg beendet die erste Herrenmannschaft die Saison auf dem ersten Tabellenplatz mit insgesamt 36-0 Punkten. Die Spielbilanz beträgt dabei +133, während zum Beispiel der Zweitplatzierte, der TTC Straubing, vor seinem letzten Spiel eine Bilanz von +73 vorweisen kann.

Herren I: 9-1 Sieg in Ruhmannsfelden

In ihrem letzten Auswärtsspiel dieser Saison mussten die Spieler der ersten Herrenmannschaft nach Ruhmannsfelden. Da sie sich nahezu vollständig in ihrer gewohnt starken Verfassung zeigten, war das klare Endergebnis von 9-1 nicht allzu überraschend. Die wahrscheinlich spannendste Partie fand gleich zu Beginn statt, als Knaub/Baumgartner in einem erbitterten Kampf in fünf Sätzen gegen das Einserdoppel der Gastgeber, Hagl/Ebel, gewinnen konnten.

Herren I: Vorzeitiger Meister der 2. Bezirksliga Ost

Letzten Samstag wurde in der Oberalteicher Halle Vereinsgeschichte geschrieben: Zum ersten Mal seit Vereinsgründung spielt eine Mannschaft des TSV Oberalteich in einer Landesliga. So konnte sich die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung gegen den Tabellenzweiten, den TTC Straubing, klar mit 9-2 durchsetzen und somit bereits zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft perfekt machen.

Aufstiegsmannschaften

Durch ein 9:2 in Frauenau konnte die zweite Herrenmannschaft ihren Vorsprung gegenüber den nachfolgenden Mannschaften aus Teisnach und Ruhmannsfelden von 4 Punkten sichern. Bei einem noch ausstehenden Spiel sind sie somit uneinholbar Zweiter der 3. Bezirksliga-Ost und aufstiegsberechtigt in die 2. Bezirksliga-Ost.

Noch einen Platz besser platziert ist die dritte Herrenmannschaft in der 2. Kreisliga. In einem engen Spiel gegen die TTG Ganacker-Pilsting konnte die Mannschaft den Meistertitel fest machen. Nach einem Jahr Abstinenz kehrt die Dritte in die 1. Kreisliga zurück.

Mit den beiden Aufstiegen ist somit eine Aufstiegsfeier dieses Jahr wieder gesichert.

Erfolge des Nachwuchses beim Bezirksranglistenturnier

Am Sonntag, 8. März fand in Plattling das 1. Bezirksranglistenturnier der Jugend/Schüler A/Schüler B statt. Der TSV Oberalteich war mit insgesamt zwei Jungs und vier Mädchen vor Ort und waren durchwegs erfolgreich.
Bei den Mädchen gewann Peggy Galgoczy. Kristiana Verts wurde Vierte. BRLT MädchenBei den Schülerinnen B wurde Katrin Herzog Dritte und Elena Strak Fünfte.
Bei den Schülern B konnten die beiden Spieler aus Oberalteich die beiden ersten Plätze verbuchen. Titus Godovanciuc gewann vor Martin Knaub.
Die beiden Sieger haben sich somit für das im Juni stattfindende Landesbereichsranglistenturnier qualifiziert.

Erfolgreiche Jugendarbeit:

Die letzten Wochenenden standen ganz im Zeichen der Jugendarbeit.
Am 24. Februar fand bei uns in Oberalteich der diesjährige Kreisentscheid der mini-Meisterschaften 2013 statt. Erfreulicherweise hatten sich beim vorherigen Ortsentscheid in Straubing 6 Jungs und Mädchen hierfür qualifiziert. Aber die Erfolgsgeschichte der mini-Meisterschaften geht mit dem Kreisentscheid nicht zu Ende. Von den 6 Oberalteichern nehmen 5 am Bezirksentscheid teil, der am 20. April 2013 bei der TTG Phoenix in Straubing stattfindet.

Herren I: Bereit für das Spitzenspiel am nächsten Samstag

Letzten Samstag fand die Generalprobe der Oberalteicher zuhause gegen den TTC Straubing statt, ehe man am darauf folgenden Wochenende nach Landau fährt, um den Aufsteiger zu küren. Die Gastgeber zeigten sich dabei in bestechender Form und ließen den Gästen, die auf zwei Ersatzmänner zurückgreifen mussten, wenige Chancen, was zu einem Endstand von 9-4 führte.

Erster Wechsel 2012
Vor zwei Jahren hatte sich die Svenja Iben entschlossen zur TTG Phoenix Straubing zu wechseln, da bei uns keine weitere Jugendmannschaft mehr gemeldet werden konnte. Dennoch war Svenja weiterhin eine "Oberalteicherin". Jetzt macht sie wieder Nägel mit Köpfen. Zur kommenden Saison wird sie wieder für den TSV an den Start gehen und die Herrenmannschaften verstärken.

Erfolge von Jessica und Svenja

Am vergangenen Sonntag, dem 26. Februar 2012 fand in Marklkofen das 1. Bezirksbereichsranglistenturnier - West. Hierfür hatten sich sowohl die Jessica Lippe, als auch die Svenja Iben (noch unter TTG Phoenix SR startberechtigt) qualifiziert.

Beim Turnier hat sich gezeigt, dass sich das intensive Jugendtraining auszahlt. Die Jessica konnte den Schülerinnen B fünf weitere Konkurrentinen hier sich lassen und den zweiten Platz belegen. Bei den Mädchen wurde die Svenja Dritte.

Damit haben sich Beide für das erste Bezirksranglistenturnier am 11. März 2012 in Abensberg qualifiziert. Dort werden sie alles daran setzen die Farben des TSV hoch zu halten. 

Am letzten Spieltag hatte die zweite Herrenmannschaft den Nachbarverein, den TSV Mitterfels zu Gast.
Um die noch theoretisch vorhandene Chance den Relegationsplatz für die 3. Bezirksliga Ost zu erreichen, musste gewonnen oder zumindestens ein Unentschieden erzielt werden. Jedoch konnten die Mannen um Mannschaftsführer, Christian Kirschner den Tabellenplatz 2 nicht aus eigener Kraft erreichen und waren auf die Hilfe des bereits feststehenden Meisters, den TTC Straubing II angewiesen. Diese spielten zur selben Zeit gegen die TTG Phoenix Straubing IV.


Trotz der anfänglich guten Ausgangslage - man war schnell mit 7:4 in Führung - konnte der Sack nicht zugemacht werden, so dass man am Ende nur 8:8 gespielt hat. Somit musste mit Spannung das Endergebnis aus Straubing abgewartet werden. Durch die denkbar knappe 9:7 Niederlage der TTG Phoenix Straubing konnten diese auf der Zielgeraden noch abgefangen werden.  

Damit hat kommt es am Freitag, dem 8. April 2011 zum 1. Relegationsspiel zwischen dem SV Kirchberg II (Zweiter der 1. Kreisliga Bayerwald) und dem TSV Oberalteich II. Beginn ist um 20:00 Uhr in der Turnhalle in Kirchberg.
Der Sieger dieser Partie spielt dann eine Woche später in Hengersberg (15. April 2011, 19:30 Uhr) um den Aufstieg in die 3. Bezirksliga Ost.


Unsere Trainingszeiten

... für Newcomer und Fortgeschrittene

  Montag   Mittwoch Freitag
Jugend kein Training 18:00 Uhr - 19:30 Uhr 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Erwachsene 19:00 Uhr - 22:00 Uhr 19:30 Uhr - 22:00 Uhr 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

 



Trainingsort:

Turnhalle der Grundschule Oberalteich
Veit-Höser-Str. 2
94327 Bogen